Über die Farm

Wie man Pferdemist als Dünger im Garten verwendet

Oft erfahren Sie von erfahrenen Gärtnern mehr über die Vorteile von Pferdemist. Aber Menschen, die dieses Thema nicht genau verstehen, werden die Vorteile von Düngemitteln nicht verstehen können. Es besteht jedoch kein Zweifel, dass dieser Dünger hervorragend als Beizmittel für warme Beete geeignet ist und auch gegenüber anderen Arten von Gülle viele Vorteile bietet.

Die Vorteile von Pferdemist im Herbst

In Bezug auf die Vorteile im Herbst ist anzumerken, dass er im Vergleich zur Kuh:

  • Trocken
  • Einfach
  • Enthält viel Stickstoff, Kalium und Phosphor

Aufgrund der verfügbaren Eigenschaften gibt Pferdemist schnell Wärme ab und erwärmt sich leicht. Es besteht aus einer kleinen Menge Unkraut, was ein offensichtlicher Vorteil gegenüber Kühen ist.

Bei der Ertragssteigerung steht der organische Dünger an erster Stelle. Er umgeht Kuh, Schweinefleisch, Ziege, Huhn, Schaf und Kaninchen. Wenn es auf schweren Böden angewendet wird, kann es diese lockern und, wenn es in die Lunge freigesetzt wird, die Wasserretentionswirkung erhöhen. Außerdem wird der Boden bei der Verwendung nicht sauer.

Pferdemist ist in jeder Form nützlich, außer frisch

Düngemittelzusammensetzung

Die Zusammensetzung dieses Vitalprodukts enthält Spurenelemente und Substanzen, die für Pflanzen notwendig sind:

  • Stickstoff
  • Phosphor
  • Kalium
  • Calcium
  • Magnesium
  • Mangan
  • Schwefel
  • Kupfer
  • Zink
  • Bor
  • Kobalt
  • Harnstoff
  • Molybdän

Im Gegensatz zu anderen Düngemitteln hat es eine lockere und poröse Struktur, wodurch es sich bequem auf den Boden auftragen lässt. Experten empfehlen die Verwendung in Gewächshäusern und Gewächshäusern.

Dies liegt an der Tatsache, dass das Produkt der Vitalaktivität eine große Menge Wärme abgibt und es ermöglicht, in kurzer Zeit Gemüse anzubauen.

Aufgrund der geringen Stickstoffmenge ist der Effekt im ersten Jahr nicht so spürbar. In Zukunft werden sich die Vorteile dieses Düngers jedoch noch deutlicher bemerkbar machen.
Die Zusammensetzung von natürlichem Dünger ist reich an Mineralien, die für Pflanzen nützlich sind.

Wie bewerbe ich mich in der Praxis?

Wenn Sie wissen, wie man Pferdemist düngt, können Sie mit Sicherheit als Experte auf dem Gebiet der Landwirtschaft gelten. Es lohnt sich jedoch, die Arten dieses Düngemittels und seinen Anwendungsbereich näher zu erläutern:

  1. frisch Es wird nicht empfohlen, diesen Typ dem Boden hinzuzufügen. Dies kann die Hemmung von Pflanzen und sogar die vollständige Zerstörung ihrer Wurzeln hervorrufen. Frische Form enthält viele unnötige Gartenelemente: Eier von Würmern, Unkrautsamen und Pilzsporen. Der günstigste Zeitpunkt für die Anwendung ist der Herbst nach dem Graben des Gartens. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass es während der Winterperiode Zeit hat, sich durch Frühjahrspflanzen zu zersetzen, und zum Nutzen zu den gepflanzten Pflanzen geht.
  2. halb kaputt In dieser Phase wird auf zwei Arten verwendet. Erstens wird es beim Graben dem Boden zugesetzt, und zweitens wird es beigemischt, und es ergibt sich eine Düngung für Pflanzen. Blumen und Gartenfrüchte (Kohl, Zucchini und Gurke) werden in der Regel mit dieser Art von Gülle gefüttert.
  3. geschwollen. In diesem Stadium verliert der Mist die Hälfte seiner Masse im Vergleich zum ursprünglichen Gewicht. Bei Berücksichtigung der Bodenberechnung werden zehn Kilogramm Dünger pro Quadratmeter Land verwendet.
  4. Humus. Diese Phase ist endgültig. In diesem Stadium ist es das wertvollste und kann als Top-Dressing für absolut alle Gartenfrüchte und Blumen verwendet werden.

Wann kann nicht für Pflanzen verwendet werden

Pferdemist hat zweifellos viele Vorteile. Es kann jedoch weder in reiner Form noch in körniger Form unbedacht verwendet werden.

  • Es ist äußerst wichtig, die Häufigkeit der Zugabe zum Boden zu beachten. Zu viel kann Pflanzen schädigen.
  • Da Pferdemist in Form von körperschädlichen Nitraten in Pflanzen verbleiben kann, muss er nicht später als zwei Wochen vor Beginn der Ernte hergestellt werden.
  • Bei der Ausbringung von Pferdemist für Kartoffeln ist besondere Vorsicht geboten: Der Dünger kann aus ungeprüften Ställen durch Dünger übertragen werden
  • Direkt unter dem Wurzelsystem selbst kann kein frischer Mist hergestellt werden

Nicht zur Verwendung empfohlen, wenn:

  • Wenn Sie Schimmel oder Pilzbelag sehen, kann sich dieser Dünger nicht erwärmen und ist nicht für die Verwendung in Gewächshäusern geeignet
  • im Gewächshaus ist zu dichter Boden. In dieser Art von Boden werden Methan und Schwefelwasserstoff freigesetzt, was sich nachteilig auf die Pflanzen auswirkt.
Unter dem Wurzelsystem der Pflanzen kann nur verrotteter Mist oder Humus entstehen

Regeln für die Lagerung von Frischmist im Garten

Vergessen Sie nicht, dass es äußerst wichtig ist, organischen Dünger aufzubewahren. Bei unsachgemäßer Lagerung reagiert der Stickstoff chemisch mit dem in der Luft enthaltenen Sauerstoff, entwickelt sich zu Ammoniak und verdampft. Deshalb muss Pferdemist an einem Ort gelagert werden, an dem der Kontakt mit Luft minimal ist.

Die am häufigsten verwendete Methode zur Lagerung: Sie graben ein Loch in den Boden, füllen es mit Dünger und lassen mindestens zehn Zentimeter bis zum Rand. Nach dem Spalt sind sie mit Stroh oder Sägemehl bedeckt. Anschließend wird die Grube mit einer Folie verschlossen und mit schweren Gegenständen fest angedrückt. Wenn dieser Vorgang im Sommer stattfindet, sollte er mit zusätzlichem Wasser bewässert werden.

Eine andere Möglichkeit ist die Lagerung in Komposthaufen. Schichten zur gleichen Zeit von Unkraut, Laub, Torf und anderen pflanzlichen organischen Stoffen gelegt. Diese Methode kann als eine der besten angesehen werden, da die freigesetzte Flüssigkeit von organischen Schichten absorbiert und gespeichert wird.

Das zuvor beschriebene Produkt des Lebens wurde lange Zeit als die beste Form der Fütterung angesehen. Es ist für alle Arten von Pflanzen geeignet, insbesondere in verarbeiteter Form und als Granulat. Erfahrene Menschen, die seit langem Gemüse anbauen, sind der Meinung, dass Pferdekot die beste Option bei der Auswahl von Düngemitteln ist. In diesem Fall wird die Ernte immer gut sein, besonders Kartoffeln und Tomaten wachsen gut. Früher standen die Landwirte der Wahl dieses Düngers skeptisch gegenüber, aber nachdem sie es einmal ausprobiert hatten, stellten sie fest, dass die Ernte viel besser ist und die Früchte selbst viel größer sind.