Über die Farm

Gebrauchsanweisung für Kaliummonophosphat

Um den Ertrag eines jeden Gärtners zu steigern, wird Dünger verwendet. Sie füllen den Boden mit nützlichen Elementen und nähren die Pflanzen. Solche Eigenschaften besitzen Kaliummonophosphat. Die Anweisungen für die Verwendung dieses Arzneimittels finden Sie unten.

Die Zusammensetzung und Zweckbestimmung von Kaliummonophosphat

Dies ist ein konzentriertes weißes Pulver. Es löst sich leicht in Wasser und zieht schnell in den Boden ein. Es besteht aus Kalium (33%) und Phosphor (50-55%). Bezieht sich auf Mineraldünger.

Diese beiden Elemente tragen zu einer mehrfachen Steigerung des Ertrags von Gemüse, Obst und Beeren bei, erhöhen den Gehalt an Vitaminen. Erhöht die Haltbarkeit der Ernte. Gartenkulturen vertragen nach ihrer Anwendung Krankheiten besser.

Strukturformel und Formen der Kaliummonophosphatfreisetzung

Dieser Dünger wird in zwei Arten hergestellt:

  • Pulver. Es kann nur in Wasser gelöst werden, wobei die Steifigkeit nicht erhöht werden soll, da es zum Sintern neigt.
  • Granulate. Sie können sowohl aufgelöst als auch mit Wasser jeglicher Qualität abgesperrt werden.

Wirkmechanismus

Sobald der Dünger in Wasser gelöst ist, wird die Hauptmenge an Orthophosphorsäure aktiv an die Pflanzen abgegeben, wobei die chemischen Reaktionen im Boden umgangen werden.

Sie absorbieren nicht immer den gesamten Phosphor. In solchen Fällen bleibt es im Boden, unterliegt einigen chemischen Umwandlungen und nährt auch die Kultur.

Kalium interagiert mit dem Boden und wird dann von den Kulturen absorbiert. Es hat keine Eigenschaft, sich im Boden anzusammeln. Am besten auf lehmigen und lehmigen Böden.

Vor- und Nachteile gegenüber anderen Mitteln

Alle Düngemittel haben ihre positiven und negativen Seiten. Es ist wichtig zu wissen, wie sie sich von anderen Mineralzusätzen unterscheiden. Vorteile:

Kaliummonophosphat enthält keine schädlichen Verunreinigungen
  1. Zieht schnell in den Boden ein, Sofort beginnt die Fütterung der Pflanzen.
  2. Es gibt keine schädliche Substanzen.
  3. Ist in der Lage Vor Kälte schützen in der Zeit des Frosts.
  4. Effektiv spendet Feuchtigkeit getrockneter Boden.
  5. Perfekt für alle Zimmerpflanzen.
  6. Hilft jungen Kulturen aufzuziehen Anzahl der Triebe.
  7. Kompatibel mit Pestiziden.
  8. Oxidiert nicht der Boden.
  9. Verhindert, dass Pflanzen krank werden Mehltau. 
Mehltau (andere Namen - Pepelitsa und Bel) ist eine Pilzkrankheit. Das erste Symptom ist das Auftreten einer weißlichen Plakette mit Feuchtigkeitstropfen. Es befällt Pflanzen von Grund auf.

Wir sollten die Nachteile von Kaliummonophosphat nicht ignorieren:

  1. Im Boden kann sich nicht ansammeln, bricht schnell.
  2. Für die Zubereitung von Feldfrüchten für den Winter wird da nicht verwendet nicht im Boden gelagert.
  3. Unkraut auch lieber diese Fütterung essen.
  4. Nicht mit Düngemitteln verträglich.die Kalzium und Magnesium enthalten.
  5. Für Zimmerpflanzen die sich langsam entwickeln (Orchideen, Azaleen, Gloxinia und andere) ist nicht geeignet, da es eine hohe Aktivität hat.

Anweisungen zur Düngeranwendung

Superphosphate gelten als universelle Düngemitteltypen und werden daher für verschiedene Zwecke eingesetzt: vom Garten bis zur Stärkung des Wachstums von Sträuchern und Bäumen

Zunächst müssen Sie die auf der Packung aufgedruckten Regeln für die Verwendung von Düngemitteln sorgfältig studieren.

Es ist notwendig, eine Lösung in kleinen Mengen herzustellen, da ihre Substanzen schnell zerfallen und dann völlig unbrauchbar werden.

Kaliummonophosphat wird in folgenden Fällen eingesetzt:

  • für Sämlinge von Gartenfrüchten in jenen Jahren, in denen die Landezeit nicht verzögert ist;
  • für eine bessere blüte und frucht Gartenbaukulturen;
  • Für eine reichhaltige Blüte Zierpflanzen;
  • für schnelles ankleiden der blätter Garten- und Zimmerpflanzenwenn es an Kalium mangelt (Blätter werden braun, schrumpfen).

Vorbereitung der Arbeitslösung

Herstellung von Kaliummonophosphatlösung

Um das Medikament für die Spülung vorzubereiten, sollte in den folgenden Anteilen sein:

  • 10 Gramm pro 10 Liter Wasser - für Setzlinge und Zimmerpflanzen;
  • 15-20 Gramm pro 10 Liter - für Gemüsekulturen, die im Freiland angebaut werden;
  • 30 Gramm pro 10 Liter - für alle Obstpflanzen. 

Begriffe und Methoden zum Versprühen von Pflanzen

Auch das Sprühen von Gartenkultur kann und soll sein. Dies geschieht am besten abends bei Sonnenuntergang oder morgens vor Sonnenaufgang. Tagsüber kann es in der Sonne schnell verdunsten.

Pflanzen optimal besprühen, bis ein feuchter Sichtfilm auf den Blättern ist. Lassen Sie keine rollenden Tropfen zu.

Dosierung und Art der Anwendung von Kaliummonophosphat

Laut Experten ist es völlig ausreichend, zwei- oder dreimal im Jahr Kaliummonophosphat zu verwenden:

  1. Bei Sämlingen von Gemüse- und Blumenkulturen:
  • Das erste Top-Dressing befindet sich in der Phase von 2-3 echten Blättern.
  • die zweite - 2 Wochen nach der Landung im Boden.
  1. Für Gemüsekulturen:
  • die erste - zu Beginn der Fruchtbildung die Bildung von Knollen, Wurzelfrüchten;
  • die zweite - 2 Wochen nach der ersten Fütterung.
  1. Für Obst und Zierpflanzen:
  • die erste - nach der Blüte;
  • die zweite - 2 Wochen nach dem ersten;
  • der dritte ist Mitte September.

Sicherheitsmaßnahmen beim Arbeiten mit dem Werkzeug

Sie können nur mit Handschuhen damit arbeiten. Ungültiges Eindringen von Mineralstoffen in die Haut und die Schleimhäute. Beim Sprühen ist es besser, eine Atemschutzmaske zu verwenden.

Verwenden Sie beim Sprühen dieses Produkts persönliche Schutzausrüstung.

Nach der Arbeit sollten Sie sich sofort die Hände und das Gesicht mit antibakterieller Seife waschen.

Verträglichkeit mit anderen Medikamenten

Kaliummonophosphat ist absolut inkompatibel mit Arzneimitteln, die Calcium und Magnesium enthalten.

Die kombinierte Anwendung mit stickstoffhaltigen Düngemitteln ist nicht kontraindiziert. Es ist jedoch besser, Stickstoff nach Monophosphat in 2-5 Tagen aufzutragen.

Es lässt sich gut mit anderen Düngemitteln kombinieren.

Erste Hilfe bei Vergiftungen

Es gibt Situationen, in denen Sprühlösung in die Augen oder auf die Haut gelangt. Waschen Sie in solchen Fällen die betroffenen Stellen so schnell wie möglich mit fließendem Wasser.

Wenn der Dünger in den Magen gelangt, muss er sofort gewaschen werden. Trinken Sie dazu zwei Gläser Wasser. Danach Erbrechen herbeiführen.

Lagerbedingungen und Haltbarkeit

Der Dünger sollte in einem verschlossenen Beutel in einem belüfteten Raum oder im Freien aufbewahrt werden, jedoch vor Licht und Wasser geschützt. Es nimmt Feuchtigkeit gut auf und ist in der Folge äußerst unpraktisch.

Lagern Sie den Dünger an einem belüfteten Ort, der für Kinder und Tiere nicht zugänglich ist.

Die Haltbarkeit ist nicht begrenzt.

Tatsächlich ist Kaliummonophosphat eine ideale Wahl für die Düngung von Gartenkulturen. Er hat viele positive Eigenschaften, die kleinere negative Aspekte überwiegen. Mineralien wirken wohltuend auf den Boden, Die Pflanzen nähren, ihnen helfen, stabil zu wachsen und reichlich Früchte zu tragen. Düngemittel können als kleine und große Säcke gekauft werden.