Über die Farm

Nutzen und Schaden von Sägemehl für den Garten

Preiswertes und erschwingliches Naturmaterial - Sägemehl. Sie können im nächsten Sägewerk gekauft werden, das während des Baus vor Ort beschafft wird und Brennholz sägt. Landwirte haben viele Möglichkeiten gefunden, um von diesen Abfällen zu profitieren. Aber vergessen Sie nicht, dass sie schädlich sein können. Im weiteren Verlauf des Artikels werden Aspekte wie die Vor- und Nachteile der Verwendung von Sägemehl im Garten näher erläutert. Sowie wie man die Betten düngt oder behandelt.

Anwendungsbereich von Sägemehl auf dem Land oder im Garten

Sägemehl und Späne werden manchmal verbrannt und erhalten Mineraldünger - Holzasche. Aber auf diese Weise verschwindet wertvolle organische Substanz, die lose Substanz verschwindet. Rentabler anders zu machen:

  1. Mulchen
  2. Kompost
  3. Lesezeichen im Boden und in den Gewächshäusern.
  4. Neutralisator von Schadstoffen.
  5. Säuerungsmittel
  6. Trockenmittel.
  7. Temperaturisolator.
  8. Schädlingsbekämpfer.
  9. Zusatz zu Sämlingsböden.
  10. Substrat für Myzel, Keimung von Samen und Knollen, Blumen und Grün zwingen.
  11. Umgebung für die Winterlagerung von Rhizomen und Knollen.
  12. Gartenwege abdecken.
  13. Streu in Vieh und Geflügel, in einer Hundehütte.
  14. Ein Füller in einer Landtoilette.
  15. Material zum Füllen von Vogelscheuchen, Gartenmöbeln und Kissen.
  16. Baustoffe (Dämmstoffe, Dämmstoffe, Füllstoffe für opilkobetona).
  17. Brennstoff in Heizkesseln.
  18. Die Rauchquelle in der Räucherkammer.
Sägemehl hautnah

Sorten von kleinen Holzabfällen

Kleine Abfälle aus dem Sägen von Holz werden in Späne, große und kleine Fraktionen unterteilt. Unterschiede gibt es auch nach Holzarten: aus Nadel- oder Hartholz. Manchmal sind Unterschiede wichtig, zum Beispiel: Laubabfälle verrotten schneller; Nadelbäume sind nicht zum Räuchern geeignet. Aber der Wert ist organisch. Vor Gebrauch ist es wünschenswert, mit Sägemehl umzugehen.

Nutzen und Schaden

  1. Für Mensch und Umwelt ist das Vorhandensein von Verunreinigungen wie Kreolin, chemischen Ölen, Farbpartikeln, Klebstoff, Benzin gefährlich. Deshalb ist es notwendig, die Produkte der Verarbeitung von reinem Holz und nicht Spanplatten oder Schwellen zu nehmen.
  2. Harzsubstanzen hemmen die Samenkeimung und die Pflanzenentwicklung. Dieser Mangel wird durch Verbrühen des Untergrundes mit kochendem Wasser sowie beim Kompostieren ausgeglichen.
  3. Intakte organische Substanzen (wenn sie in den Boden und auf dessen Oberfläche eingebracht werden) beginnen sich durch Mikroorganismen zu zersetzen, die viel Bodenstickstoff verbrauchen. Aus diesem Grund wird den Pflanzen der Stickstoff entzogen - sie werden blass und entwickeln sich schlechter. Aus diesem Grund wird empfohlen, nur morsches Sägemehl in den Boden zu legen und beim Mulchen mit frischem Stickstoffdünger zu würzen.
  4. Sägemehlkompost säuert den Boden. Es ist notwendig, gleichzeitig zu alkalisieren (im Herbst - mit Kalk, im Frühjahr - mit Dolomitmehl, Asche).
  5. Rustikaler Sägemehlboden trocknet zu schnell aus. Es ist notwendig, die empfohlenen Anteile der Komponenten einzuhalten, um die Gleichmäßigkeit der Bewässerung zu überwachen.

Mulch

Sägemehlmulch ist eine günstige und bequeme Option. Sie deckt in der Hütte:

  • Oberflächenrücken mit Gemüse und Erdbeeren
  • Boden im Himbeerfeld, Blumenbeete
  • Baumstämme im Obstgarten
Sägemehl in Säcken, bereit zum Mulchen

Die Schichtdicke kann 4 bis 20 cm betragen.

Mulch wird im Frühjahr oder Frühsommer angebaut, Obst, Beeren und Zierpflanzen - auch im Herbst. Zu Beginn der Saison wird alter Sägemehlkompost der Vergangenheit oder des vorletzten Jahres verwendet, zum Ende der Saison ist biologische Kompostierung geeignet.

Mulch akzeptabel und frisches Sägemehl. Sie sind vorgekocht: Mit einer starken Lösung von Stickstoffdüngern imprägniert. Dazu werden 3 Eimer Mulchmaterial mit 10 Liter Wasser gegossen, wobei ein Viertel Kilogramm Harnstoff oder Nitre gelöst wird. Es ist am besten, diese Mischung einige Wochen ruhen zu lassen, bevor sie gemulcht (mit Polyethylen bedeckt) wird. Danach kann sie über die Betten gegossen werden. Mineraldünger kann durch frischen Mist oder Mist (2 Liter) ersetzt werden, aber dieser Mulch funktioniert nicht mit Erdbeeren und etwas Gemüse (aus hygienischen Gründen).

Vorteile von Sägemehlmulch

  1. Das Material ist nicht mit Unkrautsamen übersät
  2. Nach und nach mulcht, reichert Mulch den Boden mit organischer Substanz an
  3. Feuchtigkeit wird gespeichert
  4. Keine Bodenkruste und Erosion
  5. wurzeln werden isoliert, temperaturabfälle geglättet
  6. komfortable bis nützliche Bodenbewohner (Mikroorganismen, Regenwürmer)
  7. Es ist schwierig für einige Schädlinge
  8. Regen und Bewässerung sprühen nicht schmutzig - sauberere Produkte und weniger Krankheiten
  9. Unkrautwachstum gehemmt
  10. Grate, Garten, Blumenbeete sehen gepflegt und schön aus
Mulchen mit Sägemehlbeeten mit Kartoffeln

Wie kann Kompost gedüngt werden?

Die beste Möglichkeit zur Entsorgung von Sägemehl - kompetente Kompostierung. Nur in einen großen Haufen gegossen, werden sie mehrere Jahre (vor allem von Nadelbäumen) ausgegeben. Fäulnis wird durch schichtweises Mischen mit Stoffen wie z

  • Mist
  • Kot
  • Torf
  • Laub
  • Gras Humus
  • Dolomitmehl, Asche.

Die Masse wird regelmäßig geschaufelt und mit Wasser sowie Mineraldüngerlösungen, Kräutertees und Biopräparaten (Baikal, Florumb Super, Shining) ausgeschüttet. Die Kompostreifung dauert in der Regel sechs Monate bis zwei oder drei Jahre. Die Mindestwartezeit beträgt 2 Monate.

Mischkompost gilt als der beste organisch-mineralische Dünger für alle Kulturen.
Kompost aus Sägemehl

Lesezeichen in Erde und Gewächshäusern

Es wird empfohlen, Sägemehlkompost zum Graben im Herbst (5-15 Liter pro 1 Quadratmeter) nach Kalkdüngern auf den Boden aufzutragen. Im Frühjahr wird gut verrottetes organisches Material verwendet - es wird in Brunnen und Landegruben gegraben.

Dünger "wirkt" 3-5 Jahre im Boden: pflegt Pflanzen, löst schweren Lehm.

Kleine Holzabfälle werden auch beim Verlegen von Biokraftstoffen in Gewächshäusern und Gewächshäusern verwendet. Sie werden eingemischt in: frisches Sägemehl zu frischem Mist, verfault zu verfault (im Verhältnis 1: 1).

Verwendung von Sägemehl in Gewächshäusern

Neutralisator von Schadstoffen

Eine frische Masse kleiner Holzabfälle dient im Notfall als Krankenwagen. Es wird dem Boden zugesetzt, wenn ein Überschuss an Stickstoff und anderen Düngemitteln festgestellt wird. So vermeiden die Pflanzen die Mast, Anreicherung von Nitraten und schädlichen Salzen.

Podkiditel auf Betten in einem Garten

Frisches Sägemehl eignet sich zum Anpflanzen und Mulchen von Pflanzen, die den erhöhten Säuregehalt des Bodens lieben (Hortensien, Rhododendren, Azaleen, Heidekraut, Blaubeeren).

Kiefernsägemehl als Luftentfeuchter

Kompost aus Sägemehl

Frisches Sägemehl kann die Flüssigkeitsmenge aufnehmen, die das Fünffache ihres Volumens beträgt. Sie sind gut gefüllt mit Entwässerungsgräben, Wegen zwischen hohen Kämmen in Feuchtgebieten.

Temperaturisolator

In Regionen mit niedrigen Wintertemperaturen mit trockenem Sägemehl sind die Wurzelzonen und Zweige der Büsche (Trauben, Hortensien, Rosen, Clematis), das Pflanzen von Winterknoblauch und mehrjähriger Blumen (Lilien, Iris, Chrysanthemen) vom Einfrieren bedeckt. Um ein Ertrinken zu vermeiden, wird der Unterstand bei einsetzenden Minusgraden und beim Öffnen - im Frühjahr frühzeitig - hergestellt. Zum Schutz vor Feuchtigkeit wird ein wasserdichtes Material (Polyethylen, Dachpappe usw.) aufgelegt.

Einige Früchte blühen sehr früh und die Eierstöcke gefrieren leicht. Wenn die Basalzone mit einer starken Sägemehlschicht gefüllt ist, werden die Bäume und Sträucher später aufwachen. Die Blüte wird in eine angenehmere Zeit zurückkehren.

Rosensträucher mit Sägemehl bestreut für den Winter

Schädlingsbekämpfer im Garten

Kleine Holzabfälle werden mit Teer oder Benzin imprägniert, um Nagetiere, Zwiebeln und Möhrenfliegen abzuschrecken.

Das Hinzufügen von stacheligem Sägemehl erschwert das Bewegen von Schnecken. Das harzige Aroma schützt Pflanzen teilweise vor dem Befall von Käfern (Colorado, Himbeere, Blumenkäfer, Rüsselkäfer).

Zusatz zu Setzlingen

Ein Bodensubstrat mit 10 bis 50% aufgeschlossenem Sägemehlkompost wird für empfohlen

  • Sämlinge von Gemüse- und Blumenkulturen
  • Stecklinge und Erdbeer-Whisker wurzeln
  • wachsende Sämlinge mit einem geschlossenen Wurzelsystem.

Andere Bestandteile dieses Bodens sind Gartenerde, Torf, etwas Sand. Lose Böden erfordern häufiges Gießen oder spezielle feuchtigkeitsspeichernde Zusätze (Hydrogel, Vermiculit, Kokossubstrat).

Intakte organische Substanzen können zum Verhungern junger Pflanzen führen. Wenn das Laub blass ist, muss ein Stickstoff-Phosphor-Dünger verabreicht werden.
Weg mit Sägemehl bedeckt

Verwendung des Substrats als Dünger

Gurkensamen (sowie Kürbis, Kürbis, Melone und Wassermelone) werden in frischem kleinen Sägemehl gekeimt und Sämlinge aufbewahrt. Das Substrat wird in kochendes Wasser gegossen, dann wird das Wasser sofort abgelassen. Der Vorgang wird zweimal wiederholt, um die harzartigen Substanzen abzuwaschen. Die warme feuchte Masse wird in einer Schicht von 6 cm ausgelegt, und trockene Samen werden in einer Tiefe von 1,5 cm (mit einem Abstand von 3 cm voneinander) hineingelegt. Die Pflanzen werden mit Folie bedeckt und an einen warmen Ort gestellt. Triebe "schießen" nach 3-4 Tagen. Sämlinge sind in zwei Wochen einsatzbereit.

In Sägemehl kann man zwingen, die Frühlingszwiebeln, Tulpenblüten zu produzieren. Der Untergrund muss zuerst mit kochendem Wasser abgewaschen werden, um mit einem komplexen Dünger mit überwiegend Stickstoff zu würzen. Ebenso keimte vor dem Pflanzen Knollen von Kartoffeln und Dahlien.

Der mittlere Anteil des zerkleinerten Laubholzes wird für die künstliche Aufzucht von Pilzen wie Austern verwendet.

Umgebung für die Winterlagerung von Rhizomen und Knollen

Im Herbst graben Blumenzüchter Dahlienknollen, Callas und Begonien, Dosen Rhizome. Sie werden in einem Keller oder Kühlschrank gelagert und mit trockenem, frischem Sägemehl bestreut. Harzbestandteile hemmen die Fäulnis.

Diese Methode ist nicht für die Konservierung von Lilien und Zwiebelsätzen geeignet (sie verlieren den Turgor).

Landwirte sind eifrige und kreative Menschen. Sie sind in der Lage, Abfälle in Einkommen umzuwandeln, insbesondere wenn es um Bio geht. Wie Sie sehen, kann die Verwendung von Kiefer oder anderem Sägemehl in fähigen Händen von Vorteil sein.